Medienhaus-Logo

30 Jahre Medienkunst & Kultur am Schwarzen Bär - 30.Juni 2017 !!!

Murks, nein danke! - Foto: Nina RueckerNo more racist walls - (c)Darren JohnsonSinger/Songwriter Live-Session mit Opener und Gästen

 

Veranstaltungs- Programm
JUNI

punkt M - Logo

 

Mi., 07.06. - 20 Uhr // VORTRAG
"Murks, nein danke!"

Mi., 14.06. - 20 Uhr // SESSION
"Uthana Trio"

Di., 20.06. - 19 Uhr // VORTRAG
"Von der Willkommenskultur zur Notstandsstimmung"

Mi., 28.06. - 20 Uhr // KINO
"Trau keinem über 30! - Best-Of EMAF"

Fr., 30.06. - ab 18 Uhr // JUBILÄUM
"30 Jahre Medienkunst & Kultur am Schwarzen Bär"

"VORSCHAU-AUGUST"

Pressematerial:

Programm-Bilder.zip und Pressespiegel

// INTERN

Neu im Film-Archiv: Vortrag von Prof. Dr. habil Harald Rau - "Geordnete Verhältnisse?!" - Verflechtungsstrukturen deutscher TV-Sender

* * *

Mittwoch, 07.06. - 20 Uhr

"Murks, nein danke!"

Referent: Stefan Schridde
Foto: Nina Ruecker
Seit Februar 2012 entsteht unter dem Namen „MURKS? NEIN DANKE!“ eine stark wachsende bürgerschaftliche Bewegung gegen geplante Obsoleszenz. „MURKS? NEIN DANKE!“ setzt sich als gemeinwohlorientierte Verbraucherorganisation für nachhaltige Produktqualität ein, d.h.:
optimale Nutzbarkeit, einfache Reparierbarkeit, freie Ersatzteilversorgung, regionale Servicedienste, bessere Garantieregelungen, Ressourceneffizienz und ethische Kreislaufwirtschaft.
...mehr:

Stefan Schridde,
murks-nein-danke.de

Themenreihe Gesellschaftskritik - In Kooperation mit dem NLQ Hildesheim.
Während der Veranstaltung werden Foto- und Filmaufnahmen gemacht, auf denen Sie zu sehen sein könnten. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich mit deren Veröffentlichung einverstanden.

Eintritt: frei

nach oben

Mittwoch, 14.06. - 20 Uhr

"Uthana Trio"

Die Medienhaus Live Session mit Tycho Barth
Medienhaus Live Session
(Noch so eine) eine Frau mit Gitarre, Stimme – und Songs : Natürlich, schön und einzigartig. Sie präsentiert ihre (natürlich!) ganz eigene Mélange aus : Katzenjazz, Gypsychanson, Situationslyrik, Minimalakustik, Bossanovaträumerei, Tierliedern und Swing von unterwegs – alles mit eigenen deutschen Texten.

Ihre sanfte, wärmende Stimme & die (fast immer) knapp gehaltene Lyrik wird eingebettet in Ralf Giese's schmeichelnde Basstöne und Marvyn Buatschleli Bim's einfühlsame Percussion.

Uthana & Miko

Eintritt: frei

nach oben


Dienstag, 20.06. - 19 Uhr

"Von der Willkommenskultur zur Notstandsstimmung"

Der Fluchtdiskurs in deutschen Leitmedien
Referentin: Regina Wamper

No more racist walls - (c)Darren Johnson
Ströme, Fluten, Invasionen. In den letzten Jahren bedienten deutsche Leitmedien Bilder von Flucht und Migration, die dazu geeignet sind, Menschen als Massen wahrzunehmen und weitere Entrechtungen von Geflüchteten zu legitimieren. Zwar wurde im Sommer 2015 in den Leitmedien noch positiv auf eine “Willkommenskultur” verwiesen, aber bereits zu dieser Zeit auch die Aufteilung in legitime Flüchtlinge und illegitime Flüchtlinge bedient. Mit der voranschreitenden Krisenrhetorik änderte sich auch der Fluchtdiskurs.

Eng verknüpft erschien die Debatte um Flucht und Asyl mit der um rassistische Mobilisierungen und Brandanschläge. Zentral war dabei die Aussage, dass die Anwesenheit von Geflüchteten Ursache sei für rassistische Agitationen. Insofern wurde auch eine Beschränkung der Rechte Geflüchteter als Strategie gegen rassistische Gewalt interpretiert.
Wie korrespondiert der mediale Diskurs mit dem der politischen Eliten? Wie hängt dies mit rassistischen Mobilisierungen zusammen? Warum sprechen alle von einer Flüchtlingskrise und nicht etwa von einer Rassismuskrise?

Regina Wamper,

Eine gemeinsame Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen und dem Flüchtlingsrat Niedersachsen. Die Veranstaltung findet im Rahmen des "festival contre le racisme" statt.

Eintritt: frei

nach oben

Mittwoch, 28.06. - 20 Uhr

"Trau keinem über 30!"

30 Jahre European Media Art Festival in Osnabrück

Vom 01. – 11. September 1988 fand das erste European Media Art Festival in Osnabrück statt. Das ist zwar nicht genau dreißig Jahre her, trotzdem hat das EMAF im April seinen 30. Geburtstag gefeiert.

Das nehmen wir zum Anlass ein buntes Programm aus den Jugendjahren des Festivals und des Film- und Videokurators zu präsentieren. Ralf Sausmikat hat in den Archiven gewühlt und eine Auswahl aus schrägen Musikvideos, klassischen Experimentalfilmen, extremen Performancevideos und alternativer Videokunst zusammengestellt, die versucht das Spektrum dieses ziemlich einzigartigen Events zwischen Medien und Kunst darzustellen.

Eine Tour de Force direkt durchs Auge ins Gehirn - gottseidank mit Abschaltautomatik nach ca. einer Stunde.

Eintritt: 5,-€

nach oben


Freitag, 30.06. - ab 18 Uhr

"30 Jahre Medienkunst & Kultur am Schwarzen Bär"


Als gebürtiger Berliner hat sich Ekki Kähne entschlossen, das Jubiläum mit original Berliner Currywurst aus dem Flachfettbräter zu verschönern. Ist der 30. Juni doch auch der Geburtstag der Erfinderin der Currywurst, Herta Heuwer aus Berlin Charlottenburg – dazu gibt’s bumbier & Wein von Weinhandlung LEONE, Live-Musik im Hof, viele Geschichten und gute Gespräche.

18:00 - Begrüßung durch Harald Härke (Kultur- und Personaldezernent der Landeshauptstadt) und Vernissage der Installation "30 Jahre Medienkunst & Kultur am Schwarzen Bär"

19:00 - Ausstellungseröffnung unserer Nachbarn Galerie BOHAI

20:30 - Livemusik:

Freschard & Stanley Brinks


Die geilste Minimal Band der Welt ohne Verträge und GEMA-Bindung
Freschard.com

...mehr:

Eintritt: frei

nach oben


// VORSCHAU - AUGUST

Mi., 09.08.-20 Uhr // KINO
"Selbstgedrehte 2017 - Eröffnungs-Kurzfilmabend"

Werkschau kultureller Filmförderung der Stadt Hannover 2011-2016, an sechs Terminen in drei Kinos: Medienhaus, Kino im Sprengel und Kino im Künstlerhaus.

Do., 10.08.-20 Uhr // KINO
"Selbstgedrehte 2017 - Das letzte Jahr"
,
Preisgekrönter Dokumentarfilm von Peter Hoffmann, ...weitere Kino-Termine sind ab August auf den jeweiligen Seiten der teilnehmenden Kinos zu finden.

Mi., 16.08.-20 Uhr // SINGER-SONGWRITER
"John Appletree Trio"

Tycho Barth mit Opener & Gästen

Mi., 23.08.-20 Uhr // VORTRAG/FILM
"Van Gogh TV - the documentation"

Referent: Benjamin Heidersberger über Soziale Medien vor dem Internet.

Mi., 30.08.-20 Uhr // HÖRKINO
"Diesseits der Stille - Als mein Vater taub wurde"

von Sascha Wundes, Produktion NDR 2017
Moderation: Dr. Ute Sonntag & Lothar Schlieckau

Programm-Änderungen vorbehalten.

 

Der Medienhaus Hannover e.V.
wird von:

Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover
institutionell gefördert.


Gefördert von:

Region Hannover

Partner von:
partner unesco city of music

 

Der Medienhaus Hannover e.V.
unterstützt:

Sea-Watch Projekt

 

CSS ist valide!

nach oben

 

©2017 Medienhaus-Hannover e.V. - 0511 / 441 440