Medienhaus-Logo
reisefieber - shorts-attackWasser-Projekt KibakweHoffest mit Aerodice / BabeliSea-WatchHörkino - Jean-Claude Kuner - Traumrollen

Veranstaltungs- Programm JULI

// INTERN

Praktikantenplätze
(Medienstudenten / Film- Mediengestalter) zum 1.09.2016 frei!

punkt M - Logo

 

 

Mi., 06.07.-21 Uhr // KURZFILME
"Reisefieber"

Mi., 07.07.-19 Uhr // VORTRAG
"Wasser-Projekt Kibakwe"

Mi., 13.07.-ab 19 Uhr // HOFFEST
"Hoffest mit Aerodice / Babeli"

Mi., 20.07.-21 Uhr // VORTRAG
"Sea-Watch - Ruby Hartbrich"

Mi., 27.07.-21 Uhr // HÖRKINO
"Jean-Claude Kuner - Traumrollen"

Pressematerial:

Programm-Bilder.zip und Pressespiegel

 

Mittwoch, 06.07. - 21 Uhr

"Reisefieber"

Shorts Attack im Juli ist im Reisefieber
reisefieber
Als Tourist in der Stadt: ...gut aufpassen , mit dem Reiseveranstalter ans Meer fahren und die Eingeborenen erleben, bei Sonnenaufgang, betört von toller Musik, das Meer genießen, mal nehmen Waldtiere den Bus, landen Archennutzer im Zombieland, einer reist aus der Vergangenheit ins Weltall, es wird erzählt von großer Wohnwagenleidenschaft und auf dem Floß möge das Paddel möglichst nicht verloren gehen.

9 Filme in 90Min.:

In Zusammenarbeit mit Interfilm Berlin - shorts-attack

Eintritt: 5,-€

 

Donnerstag, 07.07. - 19 Uhr

"Wasser für Kibakwe"

Auf Initiative des ehemaligen Wirtschafts- und Umweltdezernenten Hans Mönninghoff hat eine Gruppe aus dem Raum Hannover in den letzten drei Jahren das Projekt in Tansania durchgeführt.
Wasser-Projekt Kibakwe
Für ca. 20 Euro pro Einwohner wurde in Kibakwe ein technisch hochwertiges, aber auch relativ einfaches Trinkwassersystem errichtet bzw. die alten Anlagen entsprechend saniert. Die Schlangen an den öffentlichen Wasserverteilstellen sind verschwunden und man sieht schon jetzt an verschiedenen Stellen, dass den Menschen mehr Wasser zur Verfügung steht, indem z.B. kleine Gärten angelegt werden.

Durch die Gründung einer zukünftig zuständigen Wassergenossenschaft und die Schulung der technischen und administrativen Mitarbeiter der Genossenschaft ist die Basis gelegt, dass das Projekt nachhaltig sein kann.
Durch die Einbeziehung der zuständigen Stellen der Distriktverwaltung können die in Kibakwe gemachten Erfahrungen, insbesondere mit der Genossenschaftsgründung, auf andere Gemeinden im Distrikt übertragen werden.
Die tansanischen Projektpartner werden darüber hinaus die gemachten Erfahrungen regional und auch überregional weitergeben.

Mehr unter: Kibakwe schöpft Hoffnung

Eintritt: frei

nach oben

 

Mittwoch, 13.07. - ab 19 Uhr

"HofFest"

AERODICE & BABELI machen Organic Beats – Live! Hier ist alles echte Mundarbeit.
Aerodice und Babeli - Digeridoo - Beatboxmeister
Wer AERODICE & BABELI als Überraschungsgast auf unserem Weihnachtswohlfühlabend 2015 erlebt hat, weiß was ihn erwartet.
Eine fantastische Kombination aus Digiridoo und Beatboxing die das Medienhaus toben ließ.
Jetzt mit einem kompletten 1 ½ Stunden Programm zu Gast bevor es nach Kopenhagen weiter geht.

Der mehrfache deutsche und europäische Beatboxmeister Babeli und der Didgeridookünstler Aerodice planen 2017 gemeinsam auf OrganicBeatsSolarTour zu gehen. Die O.B.S.T. 2017 wird eine ganz besondere Tour, denn sie wird ein großes Zeichen setzen für den Ausbau von erneuerbaren Energien.

Mehr auch unter: AERODICE

Dazu gibt’s Grillwürstchen und BumBier
Eintritt: frei

nach oben

 

Mittwoch, 20.07. - 21 Uhr

"Sea-Watch"

Lukas Weinspach, Crewmitglied, grade zurück vom Mittelmeereinsatz, berichtet über die Hintergründe der Fluchtbewegung und zeigt aktuelles Material.
Sea-Watch im Einsatz (c)Sea-Watch
Sea-Watch hat beschlossen, für die Humanisierung der Politik zu kämpfen. Gastfreundschaft soll wieder zu unserem Alltag gehören. Es muss dringend eine zivile Seenotrettung aufgebaut werden. Die EU ist nicht willens dazu. Deshalb ergreifen wir die Initiative!

Mit den Spendengeldern, ihren Erfahrungen und vielen Freiwilligen konnte die Clupea gekauft und zur Sea-Watch 2 umgebaut werden. Am 18. März 2016 wurde Sie in Hamburg getauft und ist nun Bereit für Ihren Einsatz. Mit der Sea-Watch 2, kann nun rund um die Uhr und auch bei schlechtem Wetter gearbeitet werden, da sie stabiler ist und eine größere Crew zulässt.

Vorgestellt wird auch das erste Buch von Harald Höppner, dem Initiator der Sea-Watch, „Menschenleben retten!“ mit der Sea-Watch im Mittelmeer.

Mehr unter: Sea-Watch.org

Themenreihe Gesellschaftskritik - In Kooperation mit dem NLQ Hildesheim.

Eintritt: frei

nach oben

 

Mittwoch, 27.07. - 21 Uhr

"Traumrollen"

Hörspiel des Jahres 2013, von Jean-Claude Kuner
Tiller_Lichtenhahn (c)JuergenJoost
Die Scheinwerfer sind aus. Der Vorhang zu. Ein realer Ort, eine fiktive Handlung. Die Darsteller: zwei legendäre Film- und Bühnenstars. Nadja Tiller und Fritz Lichtenhahn. Beide Schauspieler sind sich im Hamburger Seniorenheim Augustinum zum ersten Mal begegnet. Sie treffen sich öfters beim Mittagessen und tauschen Erinnerungen aus. Dann fassen sie den Entschluss, aus nie gespielten Rollen einen Theaterabend zu gestalten.

Auf der Suche nach ihren Traumrollen für einen Abend über die Liebe spielen sie sich durch “Romeo und Julia”, Szenen von Karl Valentin, den “Schwanengesang” von Anton Tschechow bis hin zu Schnitzlers “Anatol”. Realität und Fiktion vermischen sich. Wo endet das Spiel, wo beginnt die Auseinandersetzung mit dem eigenen Leben, mit Alter und Tod?

Jean-Claude Kuner,
wird persönlich Anwesend sein.

Moderation: Dr. Ute Sonntag & Lothar Schlieckau
Wir danken dem Bremer Hörkino für seine Unterstützung und das Überlassen der Ankündigungstexte.

Eintritt: 5,-€

nach oben


// VORSCHAU - SEPTEMBER

Mi., 07.09.-20 Uhr // FILM
"Faust Sonnengesang"

Ein Filmgedicht von Werner Fritsch

Mi., 14.09.-20 Uhr // KONZERT
"ZiAcoustic"

Singersongwriter mit Pop-Elementen, und eine Vorband catch:firefly

Mi., 21.09.-20 Uhr // VORTRAG
"WikiProducts"

Informationen über Konsumgüter partizipativ gesammelt und strukturiert.

Mi., 28.09.-20 Uhr // HÖRKINO
"Expeditionen in eine Zwischenwelt"

Radio-Feature von Andrea Rehmsmeier
Moderation: Dr. Ute Sonntag & Lothar Schlieckau, Präsentiert von:Hörregion Hannover

Programm-Änderungen vorbehalten.

 

Das Medienhaus Hannover e.V.
wird von:

Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover
institutionell gefördert.


Gefördert von:

Region Hannover

nach oben

 

©2015 Medienhaus-Hannover e.V. - 0511 / 441 440